Big Data
WAS, WENN BIG DATA DEN KAMPF GEGEN ALZHEIMER UND KREBS AUFNEHMEN WÜRDE?

Maßgeschneiderte Therapien, individuell auf Patient*innen abgestimmte Medikamente und eine personalisierte Diagnose – das klingt nach Zukunftsmusik in der Medizin. Ist es aber nicht mehr: Big Data und Künstliche Intelligenz spielen schon heute eine bedeutende Rolle in der Medizin, denn bei medizinischen Behandlungen entstehen die verschiedensten Daten.

Die Forschungsgruppe Scientific Data Management der TIB arbeitet intensiv daran, wie sich diese großen Datenmengen analysieren lassen, um bisher nicht erkennbare Muster zu finden und Zusammenhänge zu entdecken. Das Ziel: eine personalisierte, auf die einzelnen Patient*innen ausgerichtete Therapie, die Genetik, Familiengeschichte, Lebensgewohnheiten und Begleiterkrankungen berücksichtigt. Denn all dies beeinflusst Prävention, Diagnostik und Therapie von Krankheiten.

Weiterführender Link: TIB.EU/INTERVIEW-VIDAL


Ansprechpartnerin:

Prof. Dr. (Univ. Simon Bolivar) Maria-Esther Vidal
Leitung Forschungruppe Scientific Data Management
E-Mail: maria.vidal@tib.eu